Chronik

/Chronik
Chronik 2016-10-28T14:24:58+00:00

Vom Arbeitnehmer zum Chef

„wie wird man vom Metzger zum Inhaber einer Dachdecker-Firma“

1982
Lehr-Abschluss als Metzger

Versch. Jahre Diverse Tätigkeiten auf dem Bau, als Gemüse Auslieferer etc. gearbeitet

1985
Als Hilfsdachdecker vom „Dach-Virus infiziert“ worden

1992
2. Lehre als Dachdecker abgeschlossen

1995
Aussendienst-Mitarbeiter für Fenster-/Türzargen aus Aluminium
Fähigkeiten und Erfahrungen erlangt im Umgang mit Computern, Führen von Verkaufsgesprächen, Termin-Organisation, Administration (Offerten etc.), Kundenbetreuung

1997
Firmen-Gründung Friederich Baumontagen

Motivation für eine Firmengründung war so gross, dass ich mein geliebtes Motorrad verkaufte, um den 1. Lieferwagen (VW-Kastenwagen) in minzgrün zu kaufen.

Ich war auch bereit ALLES zu arbeiten, sei es Rasenmähen, Hauswartung, Chauffeur etc.
Solche Einsätze waren jedoch nicht nötig. Meine Tätigkeit im Aussendienst ermöglichte mir viele Montagearbeiten für Tür- und Fensterzargen aus Aluminium oder Briefkastenanlagen. Auch für andere Firmen übernahm ich Montagearbeiten.
Als Firma diente eine Doppelgarage, die sich stetig mit Material und Maschinen füllte.

Bereits bin ich auf Unterstützung durch temporär angestellte Mitarbeiter angewiesen.

Ganz viele Kunden äusserten bei einem 1. Kundengespräch:
„Ach, das bist ja DU!“
Bis anhin fehlte nämlich mein Vorname „Kilian“ im Firmennamen.
Darum Änderung Firma-Name zu KILIAN FRIEDERICH GMBH,
Dach- und Fassadenbau

1998
Bezug von Räumlichkeiten auf dem Areal der Messer AG (früher „Suurstoffi“) in Lenzburg.
Anschaffung des 2. Fahrzeuges – VW-Pickup T4 minzgrün und eines Staplers. Warenumschlag wird massiv erleichtert.

1999
1. Festanstellung eines Hilfsdachdecker.
Ab dann beschäftigten wir immer zwischen 2-3 Dachdecker.

2000
Anschaffung 1. IVECO Lieferwagen mit Kran – welch weitere Erleichterung für die tägliche Arbeit.
Die Farbe war – natürlich minzgrün.
Von nun an sollte diese Farbe unser Markenzeichen sein!

2001
Anschaffung eines OPEL Campo. Damit der Chef auch mobil war, wenn die Mitarbeiter mit dem IVECO unterwegs waren.

2002
Der 1. Dachdecker-Lehrling beginnt seine Ausbildung in unserer Firma.
Bis heute absolvierten 7 junge Leute ihre Lehre bei uns.

2006
Kündigung erhalten für unsere Räumlichkeiten in Lenzburg wegen „Eigenbedarf des Besitzers“.
Schwieriges Halbjahr lag vor uns, denn es gab vorerst keine für eine Dachdeckerfirma geeignete Liegenschaft.

OPEL Campo wird ersetzt durch einen NISSAN Navara Pickup.

Anschaffung eines Kasten-Anhängers. Dieser kann fix bei einer
längeren Baustelle abgestellt werden und alles Material ist vor Ort.

2007
Endlich – die Suche hat ein glückliches Ende gefunden:
Bezug einer Gewerbeliegenschaft mit grossem Lagerplatz am
Nordweg 10, in Schafisheim

Die Anschaffung eines geschlossenen MAZDA Lieferwagen (Occasion) ermöglicht den Transport von Material, das trocken bleiben sollte.

2009
Kleines Inserat – grosse Wirkung!
Eine Liegenschaft, ebenfalls in Schafisheim steht zum Verkauf und kann durch unsere Buchhalterin erworben werden.
Neben den täglichen Aufgaben wird die Liegenschaft sanft renoviert und auf unsere Bedürfnisse angepasst.

Mitarbeiter werden immer mehr – Kauf eines IVECO Lieferwagen notwendig.

2010
Einzug in die umgebaute Liegenschaft am Tannenweg 4 in Schafisheim.
Sogar ein Firmenbüro ist darin untergebracht und somit ist der Chef für die Mitarbeiter, Kunden, Lieferanten als Ansprechperson vor Ort.

Für kurze Fahrten ohne Material, Kauf eines VW Golf Kombis (wird natürlich in die Farbe minzgrün umgefärbt).

2011
Ein weiterer Höhepunkt – ein eigener PAUS Anhängerkran kann gekauft werden. Dieser Kran lässt uns unabhängig von Drittfirmen am Bauobjekt arbeiten und ermöglicht uns auch, weitere Tätigkeiten auszuführen.

2012
Dachservice und Reparaturen an Dach und Fassaden gehören zu unseren Leistungen. Die Nachfrage nach dem Einbau von Dachfenstern wird ein immer grösser uns so wird das nächste wichtige Fahrzeug angeschafft.
Ein IVECO Kastenwagen (Servicewagen) steht neu als Einsatzfahrzeug zur Verfügung.

Wir feiern Jubiläum – 15 Jahre Kilian Friederich GmbH

2013
Ein weiterer IVECO Lieferwagen mit Kran wird angeschafft.
Die grosse Arbeitsauslastung erfordert geeignete Fahrzeuge, die unseren Mitarbeitern bei der täglichen Arbeit nützlich sind.

2014
Die Bauobjekte werden immer aufwendiger und die Verweildauer an einem Ort immer länger.
Daher Anschaffung eines Baustellen-Container. Darin kann Material, Maschinen etc. gelagert werden. Er dient den Mitarbeitern aber auch als Aufenthaltsraum für Bürotätigkeiten und in den Pausen.

Ein SMART gehört ab sofort auch zu unserem Fahrzeugpark und dient als fahrende „Werbekugel“.

2015
Unser Fuhrpark wird durch einen IVECO Brückenwagen mit Automatikgetriebe verstärkt.